Sonic Syndicate: Angeblicher Unfall beim Video-Dreh

Dienstag, 3. August 2010
Abelegt in: Metal News
Kommentare

Man soll ja nicht alles glauben, was in der Zeitung steht. Sonic Syndicates Bassistin Karin Axelsson soll bei den Dreharbeiten zum neuen Sonic Syndicate Video „Turn It Up“ unabsichtlich mit einer Gitarre am Kopf getroffen worden sein und trug angeblich eine Platzwunde sowie eine Gehirnerschütterung davon.

Man soll ja nicht alles glauben, was in der Zeitung steht. Genauso sollte man nicht alles glauben, was einem eine Plattenfirma so per E-Mail schickt oder eine Band versucht via MySpace und Co. zu erzählen.

Sonic Syndicates Bassistin Karin Axelsson soll bei den Dreharbeiten zum neuen Sonic Syndicate Video „Turn It Up“ unabsichtlich mit einer Gitarre am Kopf getroffen worden sein und trug angeblich eine Platzwunde sowie eine Gehirnerschütterung davon. Der Unfall passierte angeblich während einer Szene in der die Band von einer sexy Lady mit einer Gitarre erschlagen wird.

Abgesehen davon, dass Snuff-Videos schon total bescheuert sind und inzwischen auf Schulhöfen von Minderjährigen per Handy getauscht werden – fragt man sich doch, ob die Band nicht einfach weiter Fotos von Karin im Bikini-Top veröffentlichen sollte um Aufmerksamkeit für das kommende Album „We Rule The Night“ zu erhaschen, das am 27. August erscheint.

Kommentare