Review: Early Man – Death Potion

Donnerstag, 29. Juli 2010
Abelegt in: CD Reviews
Kommentare

„Wer mit frühen Metallica und Exodus was anfangen kann, sollte hier nicht ganz falsch liegen“ heißt es in der Presse-Info. Da klappt man doch mal die Lauscher auf und hört sich das Werk mal etwas genauer an.

„Wer mit frühen Metallica und Exodus was anfangen kann, sollte hier nicht ganz falsch liegen“ heißt es in der Presse-Info, die dem neuen Early Man Album „Death Potion“ beigelegt war. Da klappt man doch mal die Lauscher auf und hört sich das Werk mal etwas genauer an.

Es stimmt in der Tat, dass Fans der frühen Exodus und Metallica Outputs hier nicht völlig schief liegen, scheppernde Drums gepaart mit Thrash Riffs und netten Gitarren-Soli wälzen sich aus der Anlage. Dummerweise hat die Sache einen Haken und der heißt Mike Conte.

Mike Conte ist Gitarrist und Sänger bei Death Potion und hat in seiner Stimme mal so gar keinen Dampf. An einer Stelle beim Song „Someone Else’s Nightmare“ setzt er kurz zum Growl an und man denkt, dass es doch nun endlich in die richtige Richtung geht – wird dann aber leider weiter enttäuscht.

Zu Beginn von „Nine Riders“ klingen die Jungs dann auch plötzlich nach Death Magnetic Metallica und wenn Conte halb leidend zu singen beginnt möchte man den Track wieder weg skippen. Anschließend fängt sich der Sound der Band zum Glück wieder aber so richtig rund wird das Ganze leider bis zum Ende nicht mehr.

Musikalisch sind Early Man zwar schon ganz weit vorne aber die Sangeskünste von Mike Conte gehen leider gar nicht – vielleicht das Album nochmal ohne Vocal-Spur abmischen und als Exodus und Metallica Hommage veröffentlichen?

Early Man - Death Potion

Cover: Death Potion - Death Potion

Death Potion

Early Man

23. Juli 2010

Tracklist

  • Death potion
  • Brainwash at birth
  • Someone elses nightmare
  • Nine riders
  • Fight
  • Unseen tormentor
  • Through chemtrails
  • The undertaker is calling you
  • Killdrone
  • I am the child of evil
  • By the serpents breath you seethe
  • Six mothers of the war god

Kommentare