Jon Schaffers Sons Of Liberty

Samstag, 17. Juli 2010
Abelegt in: Metal News
Kommentare

Seit einer Woche ist das Debüt-Album von Jon Schaffers Solo-Projekt „Sons Of Liberty“ in Deutschland käuflich zu erwerben.

Seit einer Woche ist das Debüt-Album von Jon Schaffers Solo-Projekt „Sons Of Liberty“ in Deutschland  käuflich zu erwerben. Bereits im vergangenen Dezember gab es das Album als kostenlosen Download auf der Website der Band. „Erst kostenlos und jetzt kaufen?“ mag Euch – genau wie mir – jetzt durch den Kopf gehen. Grund genug sich das Projekt mal genauer anzusehen!

Jon Schaffer dürfte jedem Metal-Fan als Iced Earth Gründer ein Begriff sein. Nachdem sich Iced Earth zuletzt mehr mit politischen und militärischen Themen auseinander gesetzt haben finden die politischen Themen in „Sons Of Liberty“ scheinbar ihren Höhepunkt. Schaffer hat das Projekt nach eigener Aussage ins Leben gerufen um auf die aktuellen Geschehnisse in der Welt aufmerksam zu machen und die Leute wachzurütteln, damit sie sich informieren und miteinander austauschen.

Der Name des Projekt stammt von einem Geheimbund, der sich 1765 gründete und sich gegen die Tyrannei der Kolonialmächte richtet und unter anderem die amerikanische Unabhängigkeit anstrebte.

Die Texte des Sons Of Liberty Albums „Brush-Fires of The Mind” basieren dabei auf dem Buch „Die Kreatur von Jekyll Island“ von G. Edward Griffin. Griffin beleuchtet darin unter anderem die Hintergründe der amerikanischen Zentralbank (Federal Reserve System, kurz: Fed) und ganz besonders Ihre Entstehungsgeschichte.

Griffin zeichnet in seinem Buch ein düsteres Bild von einer weltweiten Zentralregierung und Einheitswährung weil Banken die wahren Machthaber und Geld die wahre Waffe in Kriegen sei. Sieht man sich die Zusammenschlüsse von Wirtschaftsräumen wie der EU oder die Abläufe in Organisationen wie den G20 an scheint diese Vorhersage durchaus realistisch.

Geht es nach Schaffer soll sein Projekt Sons Of Liberty auf die Risiken der Globalisierung aufmerksam machen und das Volk zum friedlichen Widerstand gegen die Tyrannei aufrufen.

In einem auf YouTube veröffentlichten Interview von Schaffer mit G. Edward Griffin beschreibt Schaffer, wie ihm durch die Lektüre des Buchs die Augen geöffnet wurden und er die Idee für das Projekt Sons Of Liberty entwickelte.

Musikalisch und textlich ist bei Sons Of Liberty alles im Lot. Schaffer singt gewohnt stark und die Songs sind größtenteils mit relevanten Audio-Samples und historischen Zitaten angereichert. Prinzipiell scheint Sons Of Liberty ein ehrenwertes Projekt zu sein, das sich die richtigen Ziele auf die Fahne geschrieben hat.

Einen Beigeschmack bekommt das Projekt wenn man bedenkt, dass Schaffer in der Vergangenheit das ein oder andere Mal als exzentrisch gebrandmarkt wurde (er warf dem kanadischen Magazin Brave Words & Bloody Knuckles vor, seine Interview-Antworten aus dem Zusammenhang gerissen zu haben und boykottierte das Magazin anschließend). Auch sind die vielen Line-Up-Wechsel bei Iced Earth immer wieder dem Verhalten Schaffers zugeordnet worden.

Auch mag man das Ziel Schaffers – weder Platten, T-Shirts oder Tickets zu verkaufen – sondern die Leute wachzurütteln skeptisch betrachten wenn auf der Sons Of Liberty Website gerade T-Shirts aufgetaucht sind, das Album jetzt als physikalischer Output erhältlich ist und Sons Of Liberty als Vorband für vier Iced Earth Shows in den USA angekündigt wurden.

„Brush-Fires of The Mind” ist ein ordentliches Debüt zu einem spannenden Thema – ob nun zum kostenlosen Download oder als Kauf-CD. Wie ernst es Schaffer mit seinem Projekt meint und wie weit er sich in Zukunft politisch äußern wird, wird die Zeit zeigen.

Kommentare