Pete Steele gestorben

Donnerstag, 15. April 2010
Abelegt in: Metal News
Kommentare

Tod des Sängers offiziell bestätigt.

Wie inzwischen offiziell von Type O Negative Manager Mike Renault bestätigt ist Frontman Pete Steele in der vergangenen Nacht verstorben: „Peter ist letzte Nacht verstorben. Bisher sieht es so aus, dass er einen Herzinfarkt hatte. Das sind alle Details, die wir bisher haben“.

Bisher unbestätigten Meldungen zufolge soll Pete Steele in den letzten Tagen vor seinem Tod bereits krank gewesen sein, ob dies mit seinem Tod zusammenhängt ist bisher nicht bekannt.

Pete Steele wurde am 4. Januar 1962 in Brooklyn als Petrus T. Ratajczyk geboren und verstarb im Alter von 48 Jahren.

Besonders imposant war mit 2,01m seine Statur sowie seine tiefe Bass-Stimme, die schnell eines der wichtigsten Merkmale des Sounds von Type O Negative wurde. 1989 als Repulsion gegründet benannten sich Type O Negative schnell um und wurden von dem US-Plattenlabel Roadrunner Records unter Vertrag genommen.

Mit dem Album „Bloody Kisses“ gelang der Band die erste goldene Schallplatte für das Label Roadrunner Records sowie der erste große Airplay-Erfolg in den USA.

Im Laufe des Tages meldeten sich die ersten Mitglieder der Metal-Community zum Tod von Pete Steele zu Wort. Neben Kreator Frontman Mille und DevilDriver Chef Dez Fafara zeigte sich besonders Lacuna Coil Frontfrau Cristina Scabbia sehr bestürzt.

„Ich bin erschüttert, sprachlos. Jeder, der mich kennt weiß, was für ein großer musikalischer Einfluss Pete für mich war, außerdem war Pete ein charismatischer und lustiger Mensch. Ich hege die Momente, die wir gemeinsam verbracht haben und weiß, dass er gerade Himmel und Hölle rockt“.

Kommentare