Metallica – All Nightmare Long

Montag, 29. Dezember 2008
Abelegt in: CD Reviews
Kommentare

Die erste „echte“ Single aus dem Million-Seller Death Magnetic.

Jetzt hat mich kurz nach Weihnachten doch noch das Sammel-Fieber gepackt. Wie bereits ausführlich berichtet haben Metallica weltweit – basierend auf einer deutschen Idee – Ihre erste „echte“ Single „All Nightmare Long“ aus dem aktuellen Longplayer „Death Magnetic“ als Puzzle-Edition veröffentlicht. Universal Music war so freundlich mir alle drei CDs in einem Briefumschlag zukommen zu lassen, so dass das Puzzlen recht schnell von der Hand ging.

Wenn Ihr die reguläre Single im feinen Digipack gekauft habt, habt ihr bereits zwei freie CD/DVD Plätze, die mit Platzhaltern bestückt sind. Hier werden einfach die seperat erhältliche Bonus CD mit „Blackened“ und „Seek And Destory“ (beides live) sowie die „All Nightmare Long“ DVD bestehend aus der Death Magnetic Launch Party Dokumentation sowie der Rock im Park 2008 Warm-Up Session eingelegt. Ich hab für euch noch drei Fotos von dem Spektakel weiter unten eingebunden.

Die All Nightmare Long DVD sehe ich als eigentliches Kernstück des Puzzle und muss sagen, dass hier doch sehr ordentliche Arbeit geliefert wird. Es wird auf ätzende Copyright Kopierschutz Alle in den Knast Hinweise verzichtet und nach einem schlichten Menü Intro hat man die Wahl zwischen All Nightmare Long als Audio Track sowie den beiden Dokus als Video Sequenzen.

Aus Berlin gibt es einige Interview Schnippsel rund um Death Magnetic sowie einige Impressionen einer sich füllenden o2 Arena und des offiziellen Mitternachtverkaufs von Death Magnetic in Berlin. Richtig spannend wird es jedoch bei dem Live Mitschnitt der Party. Highlight: Die Bühne steht in der Mitte – so wird es wohl bei der gesamten Death Magnetic Tour sein.

Auf DVD zu sehen gibt es dann insgesamt drei Tracks: That Was Just Your Life, The End Of The Line sowie The Thing That Should Not Be. Zwischen The End Of The Line sowie The Thing That Should Not Be gibt es noch einen netten Kirk Hammett Solo zu sehen/hören.

Die Geschichte vom Rock im Park Container Rehearsal ist schnell erzählt: Ein belüfteter und mit Kameras vollgestopfter Container und Metallica bei ihrer Warm-Up Session für den Rock Im Park Auftritt. Interessante Einblicke für jeden Fan und Musikbegeisterten sowie Fans von Robs Übungen vor jedem Auftritt.

Kommen wir zu einem elemantaren Punkt rund um dieses Puzzlewerk: Der Preis. Wenn ihr alle drei Scheiben seperat kauft latzt ihr bei Amazon zusammen 22,85€ – nicht gerade wenig für zweimal All Nightmare Long sowie vier Live Songs (CD 1 enthält noch „Wherever I May Roam“ sowie „Master Of Puppets“ live). Zum Vergleich: Linkin Parks aktuelle Live CD/DVD Road To Revolution kostet 17,95€ und beinhaltet das komplette Konzert aus Milton Keynes auf Audio CD sowie als DVD Mitschnitt.

Dennoch ist das All Nightmare Long Puzzle aufgrund seines hohen Unterhaltungsfaktor bei der DVD seinen Preis wert. Wer den Jungs schon immer mal wieder etwas intimer über die Schulter blicken wollte – ohne das Somekind Of Monster Geflenne – kommt hier voll auf seine Kosten.

Enttäuschend jedoch: Das Fehlen des Videos zu All Nightmare Long auf der DVD, dafür aber auf der Rückseite jede Menge Credits.

Metallica – All Nightmare Long Galerie

Metallica - All Nightmare Long

Cover: All Nightmare Long - All Nightmare Long

All Nightmare Long

Metallica

Universal Music

11. Dezember 2008

Tracklist

  • Song: All Nightmare Long
  • Doku: Berlin Magnetic

Kommentare